Brennraumbearbeitung wieviel Verdichtung weniger?

  • Kann mir hier einer sagen, wieviel ccm Volumen der 16V Brennraum nach der Bearbeitung ca. hat?

    Hab NG gefragt der meinte ca. 47ccm. Das ist hat der PL Kopf doch schon Serienmäßig wie mir der Verdichtungsrechner anzeigt.


    Habe Wiseco Kolben die für 8,8:1 sind. Der Block und Kopf wurde ganz leicht geplant, und die Brennräume von NG bearbeitet.

    Möchte ca. auf 9:1 kommen. Und mir die Kopfdichtung passend etwas dünner bestellen.

  • Hallo Jetty,

    genau.


    Du kaufst Dir in der Apotheke eine Spritze mit präziser ml-Einmessung (kein Billigkrempel, nimm was "medizinisch" Korrektes und Präzises) und halte einen präzisen Messbecher bereit.


    Als nächstes stellst Du den Zylinder, den Du vermessen willst, per Nocke auf Zündzeitpunkt. Dann sind beide Ventile zu. Falls Deine Nocken zu viel Überschneidung haben und doch nich zu sein sollten, nimm die Kette zwischen Ein- und Auslassnocke ab und drehe die Nocken einzeln so hin dass die Ventile zu sind. Die Steuerzeiten stellst Du später sowieso neu ein, da ist das dann auch kein Problem.


    Dann drehst Du den Kopf auf den Kopf (:woot::yeah::xD::xD::xD:) und unterfütterst ihn mit kleinen Holzstückchen so, dass er wirklich mit der blockzugewandten Seite waagerecht nach oben zeigt. Nimm eine genaue Wasserwaage, um die präzise Ausrichtung zu vollführen.


    Nun nimmst Du die Spritze her und befüllst sie mit Motoröl. Ziehe sie nicht ganz auf sondern so, dass die Skala präzise abzulesen ist. Dann füllst Du aus dem Messbecher sagen wir 35 ml oder 40 ml so in den Kopfbrennraum ein und addierst nun noch aus der Spritze ml für ml soviel, bis der Flüssigkeitsfilm eben an der Kante zur Dichtfläche der Kopfdichtung steht. Nun siehst Du auch schnell, ob die Ausnivellierung passt. Falls nicht, nacharbeiten.


    Keine Oberflächenspannung ausnutzen, Du willst ja präzise das Kopfbrennraumvolumen haben und nicht parasitär irgendeinen Brennraumanteil des Blocks mit messen.


    Zu den 47 ml, das kann schon ganz gut hinkommen. Maßgeblich ist hier, wie die Ventilsitze eingearbeitet wurden. Wenn er die originalen ein wenig tiefer einschneidet, die Ventile schaftlängenkorrigiert tiefer im Sitz sitzen oder der Brennraum in seiner Oberfläche leicht bearbeitet wurde, dann kommen da schnell 3 oder 4 ml zusammen.


    Ein Klappspaten von Motorenbauer hatte unseren einen 16V-Kopf damals getötet, indem die Ventile viel zu tief standen und dann auch solche Werte zurande kamen. Ich wollte weniger Kopfbrennraumvolumen haben da wir die 2E-Serienkolben 16V-tauglich gemacht hatten. Nachdem dieses Maleur passiert war, blieb uns damals nichts anderes über als ABF-Kolben zu verwenden, die oben völlig plan ohne Mulde sind. Im Nachhinein bereue ich das aber nicht. Die tun das ohne jedes Problem ...


    LG,

    Matse

  • Ja das ist kein hexenwerk, man kann auch ne plexiplatte auflegen und zwei loecher rein, durch das eine befuellen und das andere wirkt als luftableitloch 🙈😁😁